J. S. Bach – Die Schönheit der Musik in der theologischen Betrachtung der Dreieinigkeit

Sa., 13. Februar 2021 • 9 bis 12 Uhr

Die Musik Johann Sebastian Bachs ist gleichzeitig von einer unglaublichen Schönheit und theologischen Tiefe. Dieser Schönheit kann sich selbst der säkulare moderne Mensch nicht entziehen. Die Tiefe ist ein Ausdruck eines Glaubens, der nicht nur echt ist, sondern auch eines wohldurchdachten Verständnisses über die göttliche Gabe der Musik, des Wesens Gottes und der Schöpfung entspringt. Bach ist zugleich Empfänger und Vollender des musikalischen Erbe Luthers, aus dem wir noch heute schöpfen.

Sie finden auch alle Informationen zu dieser Veranstaltung mit Titus Vogt nochmals zusammengefasst in diesem Flyer.